#OurStory
 

Mit Filmvorführungen des bewegenden Dokumentarfilms #MyEscape an Schulen und begleitenden Workshops, fördert docimpact den Dialog zwischen jungen Menschen über Flucht, Heimat, kulturelle Identität und übt mit ihnen ein harmonisches Zusammenleben auf Augenhöhe.


Das Projekt

docimpact organisiert Filmvorführungen des Dokumentarfilms #MyEscape an Schulen und konzipiert begleitende Workshops, die einen bewussten und empathischen Austausch unter den Jugendlichen fördern.

 

docimpact nutzt dazu die persönlichen Fluchtgeschichten der Protagonisten*innen von #MyEscape als Gesprächsöffner und hat das Ziel in jungen Menschen ein Interesse für die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten ihrer Mitmenschen zu wecken. Damit aus Fremden Freunde werden können.

 

Weil es die Geflüchteten selbst sind, die ihre Erfahrungen teilen, eröffnet #MyEscape den Zuschauenden so die Möglichkeit, die Welt mit ihren Augen wahrzunehmen. Diese Filmerfahrung bietet fruchtbaren Boden für Dialog und Austausch und bildet den Ausgangspunkt für unsere Workshops.

 

Gemeinsam wird eine Atmosphäre des Miteinanders geschaffen, die den Jugendlichen Raum bietet, sich in Toleranz, Einfühlungsvermögen und Empathie zu üben. Der direkte Kontakt zu Menschen, die selbst geflüchtet sind, sensibilisiert die Jugendlichen für die Herausforderungen, die Flucht und Migration mit sich bringen. In den Workshops vermitteln wir außerdem Hintergrundwissen zur Situation Geflüchteter sowie der deutschen Flüchtlingspolitik und erarbeiten gemeinsam Erklärungsmodelle, wie globale Konflikte mit den individuellen Fluchterfahrungen zusammenhängen.

 

Der Film

Hunderttausende Menschen fliehen nach Deutschland. Die Zahlen und die Dramatik der einzelnen Schicksale sind ebenso außergewöhnlich wie die Tatsache, dass viele dieser Fluchtwege direkt auf Video dokumentiert werden. Nicht von Filmemachern oder Nachrichten-Teams, sondern von den Flüchtlingen selbst. In dem Dokumentarfilm #MyEscape erzählen sie in ihren Videos von ihrer Heimat, dem Abschied, den verschiedenen Stationen der Flucht, ihrer Ankunft in Deutschland und schließlich den ersten Eindrücken hier. In ausführlichen Interviews kommentieren die Geflüchteten ihr Filmmaterial. So entsteht ein eindrückliches Bild aus nächster Nähe, von Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen und sich auf den Weg machen – auf der Suche nach Sicherheit.

A film by: Director: Elke Sasse
X