#OurStory
 

Mit Film Vorführungen von #MyEscape und Storytelling Aktivitäten bietet dieses Projekt eine unterhaltsame Plattform für Schulen, um die kulturelle Integration innerhalb und außerhalb des Unterrichts zu verbessern.


Das Projekt

Mit Filmvorführungen von #MyEscape und partizipativen Workshops bietet dieses Projekt eine spielerische Plattform für Schulen, um die kulturelle Integration innerhalb und außerhalb des Unterrichts zu verbessern.

Gemeinsam mit Lehrer*innen und Schüler*innen entwickeln wir ein ‚Tool-kit‘ zur Förderung der Integration Geflüchteter an deutschen Schulen. Ziel des Projekts ist es, eine spielerische und ungezwungene Umgebung zu schaffen, in der sich Schüler*innen und Menschen mit einem Fluchtschicksal begegnen und mit Hilfe von Storytelling einen gleichberechtigten Dialog über kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede beginnen, Vorurteile abbauen und Abgrenzungen verhindern können.

Die Vorführung eines Films, der Zusammenhänge schafft und Hintergrundinformationen darüber liefert, warum Menschen zur Flucht gezwungen sind, bildet das Sprungbrett für Menschen, um Geschichten zu erzählen, Gedanken auszutauschen und Empathie zu entwickeln. Spiele und Teambuilding-Projekte zielen darauf ab, ein Schulumfeld zu schaffen, in dem jeder sein volles Potenzial entfalten kann – sowohl im Klassenzimmer als auch in der Freizeit.

Langfristige Tandemaktivitäten gewährleisten die Nachhaltigkeit des Projekts und die Aufrechterhaltung einer Kultur des gegenseitigen Respekts und der Aufgeschlossenheit, innerhalb und außerhalb der Schule. Die Erfahrungen aus unseren Pilotprojekten in Berlin werden uns helfen eine projektspezifische didaktische Methodik zu entwickeln. Es ist unser Ziel, dass diese Methodik selbstständig und unabhängig deutschlandweit in Schulen umgesetzt werden kann.

 

Der Film

Hunderttausende Menschen fliehen nach Deutschland. Die Zahlen und die Dramatik der einzelnen Schicksale sind ebenso außergewöhnlich wie die Tatsache, dass viele dieser Fluchtwege direkt auf Video dokumentiert werden. Nicht von Filmemacher*innen oder Nachrichten-Teams, sondern von den Geflüchteten selbst. In dem Dokumentarfilm #MyEscape erzählen sie in ihren Videos von ihrer Heimat, dem Abschied, den verschiedenen Stationen der Flucht, ihrer Ankunft in Deutschland und schließlich den ersten Eindrücken hier. In ausführlichen Interviews kommentieren die Geflüchteten ihr Filmmaterial. So entsteht ein eindrückliches Bild aus nächster Nähe, von Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen und sich auf den Weg machen – auf der Suche nach Sicherheit.

A film by: Director: Elke Sasse
X